Haartrockner Test – Die besten Föhne im Vergleich

Stand der Tabelle: 20. März 2019

PlatzProduktPro & ContraBewertungShop
1.Babyliss Le Pro
Babyliss Le Pro Haartrockner
Absolutes Profi Gerät
Digitaler EC Motor
Sehr langlebig
trocknet im Test am schnellsten!
Optimale und konstante Temperatur von 70°C
Ionic High Airflow Funktion
4mm Styling Düse
Besonders Leise
Funktionen:5 out of 5 stars
Bedienung:5 out of 5 stars
Technik:4.9 out of 5 stars
Preis:3 out of 5 stars
Anschauen
2.Philips HP8233
Philips Ionen Haartrockner Testsieger
ThermoProtect gegen Haarschäden
Keramikelementen mit Infrarotwärme
Massagediffusor
inkl. 11 mm Stylingdüse
Kaltstufen Funktion
abnehmbarer Filter
langes Kabel
Funktionen:5 out of 5 stars
Bedienung:5 out of 5 stars
Technik:4.7 out of 5 stars
Preis:4.3 out of 5 stars
Anschauen
3.Basuwell Salon
Basuwell Ionen Profi Haartrockner
Infrarot Funktion
Wirklich sehr gute Verarbeitung
Tolles Design
starker Ionengenerator
herausnehmbarer Filter
2 Jahre Garantie
viele Aufsätze
Funktionen:4.8 out of 5 stars
Bedienung:4.9 out of 5 stars
Technik:4.5 out of 5 stars
Preis:4.5 out of 5 stars
Anschauen
4.Remington Silk
Remington AC9096 Profi-Ionen Haartrockner Silk
sehr Leistungsstarker AC Motor
Ionen-Generator
Kaltstufe zum Fixieren des Stylings
3 m Kabel (Salonlänge)
Turbofunktion
inkl. 7 mm Stylingdüse
Diffusor für extra Fülle
Funktionen:4.8 out of 5 stars
Bedienung:4.8 out of 5 stars
Technik:4.5 out of 5 stars
Preis:4.5 out of 5 stars
Anschauen
5.Carrera No 631
Carrera Fön No631
Luftstrom kann mit Ölen versetzt werden
Keramikbeschichtetes Luftauslassgitter
Kaltstufe
Ionisierungsfunktion
abnehmbares Lufteinlassgitter
Sehr langes Kabel (3m)
inkl. Volumendiffusor
Funktionen:4.5 out of 5 stars
Bedienung:4.7 out of 5 stars
Technik:4.5 out of 5 stars
Preis:3.8 out of 5 stars
Anschauen

Kaufberatung

Noch schnell unter die Dusche, dann die Haare föhnen und man ist bereit zum Ausgehen. So geht es den meisten Menschen heutzutage, denn der Haarfön ist zu einem elementaren Gerät beim Styling geworden. Fast niemand möchte mehr auf einen trockenen Kopf sowie eine gestylte Frisur verzichten, bevor das Haus verlassen wird. Dies ist auch in der Beautyindustrie angekommen und erkannt worden, weshalb immer mehr Geräte auf den Markt kommen, die genau das Versprechen, was sich die meisten Menschen bei einem Haarfön wünschen. Ein schnelles Trocknen und effektives Stylen der Haare.

Jedoch ist es wichtig, sich vorher in einem Test mit den Geräten auseinanderzusetzen, um das qualitativ beste Produkt zu finden. Denn durch die großen Preisunterschiede ist Föhn nicht gleich Föhn. Daher präsentieren wir in unserem Test die besten Haartrockner des Jahres und zeigen, welche Geräte sich im direkten Vergleich behaupten können.

Mädchen föhnt sich die Haare

Eine höhere Leistung sorgt für geringe Trockenzeiten

Bei Haartrocknern wird zwischen Watt und Volt unterschieden. Volt steht dabei für den Energieverbrauch und Watt für die Leistung. Mit einer höheren Leistung kann man eine geringere Trockenzeit erzielen, welches in vielen Fällen mit einer längeren Lebensdauer des Gerätes einhergeht. Es wird auch von einem Lift-Hitzeverhältnis gesprochen. Das bedeutet, dass zwar eine hohe Hitze aber nicht genügend Luft für das Haar sehr schädlich ist und dieses mehr getoastet, als getrocknet wird.

Daher ist es wichtig, vor dem Kauf auch auf die Beschaffenheit der eigenen Haare zu achten. Bei feineren Haaren reicht etwa eine geringere Hitze, während dickes Haar auch mehr Kraft verlangt. Auch über die Häufigkeit des Gebrauchs sollten sich vor dem Kauf Gedanken gemacht werden. Sobald der Haartrockner öfters als zweimal in der Woche zum Einsatz kommen wird, sollten Sie ein Gerät mit erhöhter Leistung und besserer Ausstattung kaufen.

Die Einstellmöglichkeiten sorgen für Individualisierung

Eine Gebläsestufeneinstellung sollte mittlerweile Standard bei allen Haartrocknern sein. Damit lässt sich das Haar ganz individuell trocknen mit dem gewünschten Luftstrom. Ein Tipp ist, die niedrigste Stufe zu verwenden, wenn das Haar fast trocken ist, um den gewünschten Stil zu erhalten. Ebenfalls sollte das Gerät eine Funktion besitzen, um zwischen Warm- und Kaltluft zu wechseln. Besonders für das Styling ist dies wichtig, denn es empfiehlt sich immer, die einzelnen Haarpartien nach dem warmen Föhnen auch noch einmal kalt zu föhnen. So bekommt die gewünschte Form noch mehr Halt und es müssen sich weniger Gedanken den Tag über gemacht werden, ob die Frisur noch optimal sitzt.

Schutz für Sie und Ihre Haare hat höchste Priorität

Sollte es einmal zu einer zu hohen Spannung kommen, muss sich das Gerät automatisch abschalten. Dadurch wird nicht nur die Kopfhaut vor Verbrennungen geschützt, sondern auch das Gerät allgemein, damit der Motor nicht zu heiß läuft und möglicherweise durchbrennt. Wenn einmal so ein Vorkommen passieren sollte, darf der Motor erst wieder eingeschaltet werden, sobald der Haartrockner vollständig abgekühlt ist.

Bei vielen älteren bzw. billigeren Haartrocknern ist es zudem so, dass das Gerät nicht länger als 15 Minuten am Stück betrieben werden darf, da sonst eine Überhitzungsgefahr besteht. Wenn Sie daher schon aus Erfahrung wissen, dass 15 Minuten beim Föhnen nicht ausreichen, sollte direkt zu einem besseren und hochpreisigen Haarfön gegriffen werden, um die individuellen Ansprüche erfüllen zu können.

Zubehör bietet noch mehr Möglichkeiten

In unserem Vergleich ist deutlich aufgefallen, dass hochwertigere Haartrockner mit mehr Zubehör ausgeliefert werden. Durch das Zubehör lässt sich das Gerät genau an den jeweiligen Haartypen anpassen und unzählige Stylings erstellen. Ein Diffusor ist etwa besonders für dickes sowie lockiges Haar geeignet und bringt zusätzliches Volumen. Die Luft wird dabei besser verteilt und kann daher jede einzelne Haarpartie gleichermaßen erreichen.

Eine Düse hilft dann weiter, wenn eine Bürste mit im Einsatz ist. Dabei ist es egal, ob es sich um eine gerade Bürste für das Glätten der Haare handelt oder um eine große Rundbürste für Wellen. Wichtig ist es jedoch darauf zu achten, dass der Haartrockner zu jeder Zeit nach unten gerichtet ist, aber das Haar nicht direkt berührt.

Auch ein Kammaufsatz ist oftmals ratsam, wenn es sich um eine sehr krause oder feste Haarstruktur handelt. So wird das Haar direkt beim Föhnen mit geglättet.

Dank geringerer Lautstärke wird das Föhnen zum Wellnessprogramm

Es wird klar, dass alles, was mit einem Ventilator und einem Luftstrom arbeitet, einiges an Geräuschen erzeugt. Dies ist bereits von Flugzeugen oder Staubsaugern bekannt. Jedoch ist das Thema beim Haartrockner noch brisanter, da das Gerät direkt am Ohr verwendet wird. Daher kann jeder einzelne Dezibel weniger eine deutliche Entlastung sein. Glücklicherweise gab es auch in dieser Richtung sehr große Erfolge die letzten Jahre zu vermelden. So konnten fast alle hochwertigen Modelle den Geräuschpegel deutlich verringern und auf ein Minimum reduzieren.

Die Funktionsweise eines modernen Haartrockners

Das grundsätzliche Prinzip lässt sich damit beschreiben, dass mithilfe von Wärme sowie einem Luftstrom die Haare getrocknet werden. Bei diesem Prinzip hat sich über die letzten Jahre wenig geändert, jedoch sind die neusten Haartrockner deutlich leistungsstärker und weisen eine bessere Technik auf. Zudem sorgt die Wärme dafür, dass die Haarstruktur manipuliert wird und diese sich in die gewünschte Form bringen lässt. Der Mechanismus dahinter ist simpel. Es wird lediglich der Motor und ein Ventilator durch Elektrizität angetrieben. Der Motor zieht Luft durch den Haarfön dank der Zentrifugalkraft und diese wird wiederum über Heizspulen innerhalb des Gerätes erhitzt. Somit kommt ein warmer Luftstrom am anderen Ende heraus.

Eigentlich ein einfaches Prinzip, aber trotzdem ist die Auswahl, die online oder im Regal zu finden ist, schier endlos. Zudem gibt es kleinere Haartrockner für Reisen oder so große Geräte, dass diese fast einen eigenen Koffer einnehmen. Ebenfalls gibt es einige neue Geräte, die die Aufschrift „gesund“ tragen. Dies spiegelt eine der Neuheiten auf dem Markt der Haartrockner wider, nämlich Geräte mit Ionentechnologie und daher wird im folgenden dieses Tests noch einmal genauer auf diese Revolution eingegangen.

Noch mehr Vorteile durch die Ionentechnologie

Die neue Technologie basiert hauptsächlich auf der Spaltung von Ionen. Denn wie bereits bekannt sein sollte, macht die häufig hohe Wärme des Haartrockners dem Haar auf die Dauer zu schaffen. Neuartige Haartrockner hingegen, die auf die Ionentechnologie setzen, senden negative Ionen in ihrem Luftstrom aus. Dadurch werden die positiv geladenen Wassermoleküle gespalten und verdunsten schneller. Daraus resultiert sich nicht nur eine kürzere Zeit beim Trocknen, sondern auf langfristige Sicht „gesündere“ Haare.

Die besten Haartrockner

  1. Babyliss „Le Pro“
  2. Philips HP8233
  3. Basuwell Salon
  4. Remington Silk
  5. Carrera No 631
  6. Braun SensoDryer
  7. Udo Walz Beurer Föhn
  8. GHD Air Haartrockner
  9. Emila Compact Profi
  10. Grundig HD 6760
  11. AEG HT 5650
 

Fazit

Die Frage, welches der beste Haartrockner ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Dies lässt sich nur individuell beantworten, da jeder andere Anforderungen an einen Haarfön hat. Daher müssen sich vor dem Kauf bedanken gemacht werden, welche Haarstruktur Sie besitzen und wie oft das Gerät zum Einsatz kommen soll.

Grundsätzlich gilt es beim Kauf darauf zu achten, dass ausreichend Leistung vorhanden ist, um die Haare möglichst schnell und gleichzeitig schonend zu trocknen. Zudem sollte der Haartrockner einige Einstellmöglichkeiten besitzen und mit möglichst viel Zubehör geliefert werden, um das Gerät nach Belieben verwenden zu können. Auch auf Sicherheitsmechanismen und die Lautstärke sollte geachtet werden, um sich selber und seine Mitmenschen zu schützen. Zudem empfehlen sich gerade neuere Modelle mit Ionentechnologie, da die Ergebnisse deutlich besser sind und auf ganzer Linie im Test überzeugten.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Leistung:

Je höher die Leistung, desto kürzer ist die Trocknungszeit.

Einstellmöglichkeiten:

Je mehr Einstellmöglichkeiten verfügbar sind, desto individueller kann man sein Haar trocknen und stylen.

Überhitzungsschutz:

Sorgt für mehr Sicherheit für die Kopfhaut und dem Haarfön allgemein.

Zubehör:

Das Gerät lasst sich besser an den Haartyp anpassen und es lassen sich mehr Stylings kreieren.

Lautstärke:

Je leiser, desto angenehmer für sich und seine Mitbewohner.

FAQ – Häufige Fragen

Muss es ein Profi-Haartrockner sein?

Das richtet sich nach Ihren Ansprüchen. Bei kurzen Haar wäre diese Investition überflüssig. Sollten Sie jedoch langes, koloriertes oder strapaziertes Haar besitzen oder suchen ein passendes Modell für die gesamte Familie, kann sich die Investition lohnen. Denn es werden nicht nur bessere Ergebnisse erzielt, sondern Profi-Geräte bieten ebenfalls eine längere Lebensdauer.

Wer erfand den Haartrockner?

Dies war Coiffeur Alexandre-Ferdinand Godefroy im Jahre 1888. Er meldete das erste Patent an für einen Haartrockner. Dieser war jedoch noch gigantisch im Vergleich zu heute und hatte auch vom Aufbau wenig mit heutigen Geräten gemeinsam.

Gibt es auch Geräte mit Batterie- bzw. Akkubetrieb?

Ja, besonders kleinere Haartrockner für Reisen sind oftmals mit Batterien oder einem Akku ausgestattet. Jedoch ist die Lebensdauer oftmals sehr kurz und daher sind solche Geräten nur für spezielle Anlässe empfehlenswert.

Wo sollte ein Haartrockner erworben werden?

Auch hier kann den persönlichen Präferenzen nachgegangen werden. Der eine kauft lieber im lokalen Laden ein, während der andere sich immer online informiert und dort einkauft. In beiden Fällen kann man Glück haben und ein Angebot erwischen und somit einiges an Geld sparen. Pauschal ist es aber zu beobachten, dass die Preise im Internet geringer sind. Zudem werden die Produkte im Regelfall innerhalb von 1-2 Tagen vor Ihre Haustür geliefert und es fallen oftmals keine Versandkosten an.

Muss der Haartrockner gereinigt werden?

Das Gitter, welches sich hinter dem Motor befindet, kann mit der Zeit verstopfen und es kann zu einem unangenehmen Geruch kommen. Jedoch lässt sich auch dieses Problem innerhalb weniger Sekunden bereinigen, denn bei den meisten Geräten sollte sich das Gitter problemlos entfernen lassen. Daher empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung, um den Motor zu schützen und die Haltbarkeit des Haartrockners zu erhöhen.

  • Hat euch dieser Beitrag geholfen?

  • Ja   oder   Nein
  • 1 von 1 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
  • (Entspricht einer Bewertung von 5 / 5)
Scroll to Top