Als Zombie Schminken – Eine ausführliche Anleitung

Es steht Karneval, Fasching oder eine Halloween Party an, und du willst andere Menschen so richtig in Schrecken versetzen? Dann bietet sich wohl kaum etwas Besseres an, als sich in einen Untoten zu verwandeln.

Für das perfekte Schminkergebnis benötigst du folgende Materialien:

  • Kontaktlinsen
  • Schminkschwamm
  • Schminkcremen von hell bis dunkel und in verschieden Farben
  • Horrorhaut
  • Transparentes Make-up Puder
  • Wundschorf
  • Kunstblut
  • Braunen Zahnlack
  • Pinzette

Wenn du alle Utensilien zur Verfügung hast, musst du nun diese Schritte befolgen:

Schritt 1:
Als Erstes nimmst du deine Kontaktlinsen, welche am besten rot sein sollten, und setzt sie dir ein, damit du im Nachhinein nicht dein Make-up verwischst.

Schritt 2:
Als Nächstes nimmst du eine helle Make-up Creme, die du im Gesicht verteilst. Für diesen Vorgang eignet sich am besten der Schminkschwamm, um den bestmöglichen Blässe-Effekt herauszuholen. Jedoch wird nicht dem ganzen Gesicht ein heller Teint verliehen, sondern du lässt Stirn, Nase, Wangen und den Mundbereich frei.

Schritt 3:
Anschließend nimmst du dir den braunen Farbton zur Hand und schattierst nun Stirn, Nase und Schläfen. Wie zuvor auch werden hierbei die Konturen mit den Fingern oder einem Schwamm verblendet.

Schritt 4:
Danach färbst du deine Augenhöhlen mit einer violetten Farbe. Außerdem benutzt du wieder den braunen Farbton um die Augen herum sowie für die Falte neben der Nase.

Schritt 5:
Nun trägst du die Horrorhaut auf deine Stirn auf. Trockne sie mit einem Föhn oder lasse sie Luft trocknen.

Schritt 6:
Nachdem die Horrorhaut getrocknet ist, verwendest du das transparente Puder, damit die Horrorhaut nicht mehr klebt. Falls Puder-Rückstande vorhanden sind, kannst du sie ganz einfach mit einem angefeuchteten Tuch entfernen.

Schritt 7:
Jetzt öffnest du die Horrorhaut mithilfe einer Pinzette. Dies solltest du jedoch nur an ein paar Stellen tun – und nicht allzu groß.

Schritt 8:
Als Nächstes färbst du den inneren Wundrand mit einem dunklen Rotton. Anschließend tupfst du die Farbe nach und nach in Richtung Mitte, sodass die ganze offene Fläche gefüllt ist. Um die Wunde vergammelt und eitrig aussehen zu lassen, fügst du in die Wunde gelbe und dunkelgrüne Flecken hinzu. Dann verteilst du die Farben in der Wunde, indem du sie tupfst.

Schritt 9:
Nach dem Einfärben der Wunden lässt du sie durch das Färben der Wundränder mit einem dunklen Rotton realistischer Aussehen. Hierfür tupfst du wieder die rote Farbe auf die Umrandungen der Wunde. Damit nun deine Stirn auch einen gammligen und eitrigen Effekt bekommt, trägst du wieder gelbe und dunkelgrüne Farbpigmente auf und verblendest sie danach mit dem Schwamm.

Schritt 10:
Nun sind deine Augen an der Reihe. Um sie entzündet aussehen zu lassen, benutze auch hier wieder einen Rotton. Die rote Schminke trägst du auf das untere Augenlid auf blendest es nach unten hin aus.

Schritt 11:
Anschließend nimmst du den Wundschorf und verteilst davon ein wenig auf die Wunde, welche sich auf der Stirn befindet. Außerdem kannst du den Schorf auch im Gesicht verteilt verschmieren, damit dein Gesicht blutiger und verletzter aussieht.

Schritt 12:
Du nimmst wieder etwas Horrorhaut und legst sie auf deine Lippen. Danach lässt du sie wieder trocknen.

Schritt 13:
Nachdem die Horrorhaut auf den Lippen getrocknet ist, färbst du sie mit der braunen Farbe ein.

Schritt 14:
Jetzt öffnest du die Horrorhaut wieder an manchen Stellen mithilfe der Pinzette und füllst die offenen Stellen mit Kunstblut.

Schritt 15:
Nun kannst du auch deine Haare und Ohren blutiger gestalten, indem du hier das Kunstblut aufträgst. Natürlich kannst du es auch im Gesicht verschmieren, jedoch solltest du darauf achten, dass es nicht allzu viel wird.

Schritt 16:
Anschließend kümmern wir uns um die Zähne, denn sie sollen ebenfalls vergammelt aussehen. Dafür kannst du einfach, nachdem du deine Zähne abgetrocknet hast, den braunen Zahnlack auftragen. Dann bist du auch schon mit dem Gesicht fertig und siehst schon richtig wie ein gruseliger Zombie aus.

Schritt 17:
Um das Bild als Untoter zu vollenden, kannst du deine Sehne und Finger mit einer beigefarbenen Make-up Creme einkleiden. Für die Zwischenräume der Finger benutzt du allerdings eine braune Farbe. Danach kannst du deinen Hals ebenfalls mit der braunen Farbe schattieren, um ihn so richtig leichenhaft aussehen zu lassen. Als letztes nimmst du wieder das Kunstblut und verteilst es zum Beispiel auf deine Arme, Hände und den Hals.

Nachdem du diese Schritt-für-Schritt Anleitung befolgt hast, bist du bereit für den gruseligen Anlass, bei dem du sicherlich großes Aufsehen erregen wirst.

Zombie Make Up Video

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.